Montag, 2. Dezember 2013

Into the Unknown - Mongolia

Die fünfzehnte Story der dritten Ausgabe von BACKLINE wurde von Zlu Haller fotografiert. Danke Euch für die klasse Bilder, die uns in die Mongolei führen. Eine spannende Expedition in das Tavan-Bogd-Massiv mit Stephan Skrobar, Liz Kristoferitsch, Melissa Presslaber und Michi Mayrhofer. Checkt das Aufmacherbild und den Teaser.

The fifteenth story of the third BACKLINE issue was captured by Zlu Haller. Thanks for the perfect pictures who take us to Mongolia. 
An exciting expedition to the Tavan Bogd mountain range, featuring Stephan Skrobar, Liz Kristoferitsch, Melissa Presslaber and 
Michi Mayrhofer. Down below you can check the starting picture of the story and the teaser.

BACKLINE könnt ihr hier ordern - You can order the new BACKLINE issue here:

http://www.backline-magazin.com/p/backline-2011.html


Teaser Deutsch: 
Uka, der stets entspannt grinsende Koch, tauschte besorgte Blicke mit Tsogo aus, dem mongolischen Übersetzer. Das Küchenzelt war kurz davor, dem starken Wind nachzugeben. Das Zelt der Mädels hatte bereits vor ein paar Stunden aufgegeben. Nun waren wir gefordert, die anderen Zelte so schnell wie möglich mit zusätzlichen Seilen und eilig aus dem frisch gefallenen Schnee gegrabenen Steinen zu sichern. Es war Mitte Mai, es war Winter – und Halbzeit unserer Expedition in das abgelegene Tavan-Bogd-Massiv in der Mongolei. Gefühlsmäßig hatten wir jeden Kontakt zur Außenwelt verloren. Kälter, windiger und eisiger als erwartet, zeigte sich bei klarem Wetter die Gegend, doch auch beeindruckender und weitläufi ger, als wir uns vorgestellt hatten – meist unter einem unvorstellbar blau strahlenden Himmel.

Teaser English: 
Uka looked worried. Usually he was the relaxed “You don’t worry, my friend” kind of guy. And our cook. But now, he exchanged concerned looks with the Mongolian translator, Tsogo. The kitchen tent was caving in with strong gusts and on the brink of breaking down. The girls‘ tent had already collapsed. Everyone was running around securing tents with extra ropes and rocks we dug out of the freshly fallen snow. We were halfway through our two-week mission in Mongolia’s remote Tavan Bogd mountain range. It was mid-May and winter. And it felt like we were completely out of touch with the rest of the world. Everything was colder, windier and icier than expected, but when the weather was clear it was also more impressive and overwhelming under a sky that was bigger than you could ever imagine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen