Samstag, 20. Dezember 2014

BACKLINE 2014 - Italy - Unforgettable Christmas on the Road - Bonusbilder, Interviews, Portraits


In dem vorliegendem SPOTS4ADVENTURES ONLINE MAGAZIN finden sich Interviews und Zusatzbilder, sowie ein Auszug aus der BACKLINE 2014 Story 
"Unforgettable Christmas on the Road":

Im Winter bin ich ein echtes Weichei. Ich friere trotz Merino-Unterwäsche und Daunenjacke, kann mir Skifahren ohne die heiße Dusche danach kaum vorstellen, schlafe bei geschlossenen Fenstern, und es wäre mir noch nicht mal peinlich, elektrisch beheizte Skihandschuhe zu tragen. Warum ausgerechnet eine Frostbeule wie ich jedes Jahr zum Weihnachtstermin zusammen mit Freunden im Wohnmobil zum Freeride-Road- Trip in die Alpen aufbricht, mag unerklärlich erscheinen. Denn so ein Mutterschiff bietet nur wenig Isolation gegen klirrende Winterkälte und beim allmorgendlichen Aufwachen im klammen Schlafsack beneidet man alle wohlig- warm schlafenden Hotelgäste. Trotzdem, mit dem Wohnmobil zum Freeriden durchzustarten, hat einen entscheidenden Vorteil: Bei der Suche nach Neuschnee ist man maximal flexibel.

I’m a real wimp when it’s cold in winter. I am freezing despite of Merino underwear and down jacket; I can’t imagine a ski day without a hot shower when I get home; I sleep with my windows closed; and I wouldn’t even mind to wear heated gloves. So why would a chilblain like me keep heading out on Christmas-time road trips with friends? In an RV? Year after year? I have no idea. It’s a fact that a motor home doesn’t have efficient insulation against the freezing cold. And every single morning that I wake up in my damp, cold sleeping bag, I envy all those sleeping in a warm hotel. Nevertheless, going on an RV road trip with the sole objective to find the best freeride spots has one clear advantage: Maximum flexibility while searching for the best powder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen