Montag, 29. Dezember 2014

BACKLINE 2014 - Norway - Finding Stjernøya - Bonusbilder, Interviews, Portraits



In dem vorliegendem SPOTS4ADVENTURES ONLINE MAGAZIN finden sich Interviews und Zusatzbilder, sowie ein Auszug aus der BACKLINE 2014 Story "Finding Stjernøya":

Nach einem langen, lohnenden Tag in den Bergen entlang Norwegens nördlichster Küste waren aus elf Skifahrern aus aller Welt fast richtige Segler geworden. Bei schönstem, für Anfang Mai nördlich des Polar kreises untypischem Wetter hingen wir auf dem Deck der 25 Meter langen Zweimaster-Ketsch ab, lasen, schrieben oder standen an der Reling und beobachteten Delfine und riesige Seeadler. Kapitän Charles Wara drehte in seinen sonnenverbrannten Händen eine Karte und zeigte uns die Abfahrten an den Bergen der nahen Küste, wogigantische Wasserfälle den Fjord wie Silberfäden in einem grünen Wandteppich durchzogen. Obwohl es unser erster Tag auf der S/Y Goxsheim war und die meisten Crew-Mitglieder schon viele Skitrips in Norwegen erlebt hatten, dachten wir alle: Dies ist der beste Trip, den wir jemals gemacht haben.

After a long but rewarding day in the mountains along Norway’s northernmost coast, eleven skiers from around the world had become sailors. Sort of. Lounging on the deck of a two-masted, 25-meter ketch during a spell of bluebird weather unprecedented for late May above the Arctic Circle,most of us were reading, writing, hanging gear in the rigging, or watching dolphins and enormous sea eagles. The boat’s captain, Charles Wara, spun a map in his sunburned hands, pointing out ski lines on the peaks above the far shore where top-tobottom waterfalls lined the fjord like silver threads woven through a green tapestry.And though it was only day one aboard S/Y Goxsheim, and most of our crew were veterans of past Norwegian ski experiences, we all had the same thought: this is the best trip ever.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen