Mittwoch, 30. September 2015

BACKLINE 2015 - Austria - A better Kind of Rhythm - Bonusbilder, Interviews, Portraits




Wir freuen uns, weiterführende Informationen zu der Geschichte „A Better Kind of Rhythm“, die in der diesjährigen Ausgabe von „BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine“ publiziert wurde, hier zu präsentieren: Deutsche Schlager, Alpenhits und Volksmusik sind mir ein Graus. Das liegt wohl an den Urlaubsfahrten meiner Kindheit in den 1980er-Jahren. Damals quälten mich meine Eltern gnadenlos auf ganztägigen Reisen Richtung Berge mit dieser Art Gute-Laune-Musik aus dem blechern tönenden Radio unseres klapprigen Käfers. Ich habe zwar noch keinen Psychologen konsultiert, aber ich denke, es liegt an diesem frühkindlichen Trauma, dass bis heute viele Skigebiete Österreichs mit ihren voll beschallten Partyhütten Sperrgebiete für mich sind. In solche akustischen Folterkammern will ich einfach nicht hineingeraten. Auch nicht in Skigebieten im Montafon. Dachte ich zumindest. Aber ich hatte keine Wahl. Schuld waren mein alter Freeride-Kumpel Akki Bruchhausen und der Alpenwetterbericht... 

We are happy to be able to offer you more information about the story „A Better Kind of Rhythm“, published in the current issue of “BACKLINE Backcountry Freeskiing Photo & Story Magazine: I really despise German “Schlager” songs, folk music, and après tunes. The reason might be those road trips I took with my parents as a kid in the 1980s. They would torture me with this kind of music all day long when we traveled to the mountains in our old VW Beetle with its really bad stereo. I haven’t contacted a psychologist yet, but I believe this early-childhood trauma is the reason I avoid many Austrian ski resorts and their party huts playing exactly this kind of music. I always try to avoid these acoustic torture chambers. Even in the Montafon ski resorts. At least that’s what I always thought. But I did not have a choice. Who’s to blame? My old freeride buddy Akki Bruchhausen and the weather forecast for the Alps...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen